Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Emmenbrücke (awp) - Der Stahlproduzent und -verarbeiter Schmolz+Bickenbach sieht sich im laufenden Jahr gut auf Kurs. Die gut gefüllten Auftragsbücher hätten den positiven Trend bestätigt und liessen ein gegenüber dem Vorjahr deutlich gesteigertes Halbjahresergebnis 2011 erwarten, teilte das Unternehmen am Dienstag anlässlich des Investorentages mit.
Schmolz+Bickenbach zeigt sich in der Mitteilung zuversichtlich, die anlässlich der Bilanzmedienkonferenz im März gemachten Prognosen bestätigen zu können. An der BMK hatte das Management verlauten lassen, dass 2011 mit einer weiteren Verbesserung der Ergebnisse gerechnet werde.
Sowohl die Auslastung in den Produktionswerken als auch die Visibilität seien gut, heisst es weiter. Letztere liege bei den Stahlwerken produktspezifisch derzeit zwischen 3 bis 7 Monaten.
Ausserdem seien die Signale aus den Hauptabsatz-Industrien Automotive, Maschinenbau sowie Energie/Öl und Gas für die weitere Entwicklung in den nächsten Quartalen positiv. Zudem dürften Preisanpassungen zu einer weiteren Verbesserung der Ergebnisse in der zweiten Jahreshälfte 2011 sowie im Jahr 2012 führen.
Im neuen Stahl- und Schmiedewerk in Chicago habe Schmolz+Bickenbach erste Produktionstests erfolgreich durchgeführt, so die Mitteilung. Die Investition sei bis auf sehr geringe Abweichungen innerhalb des Zeitplan und Budgets realisiert worden.
mk/tp

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???