Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MÜNCHEN/WUSTERMARK (awp international) - Der Elektrokonzern Siemens beteiligt sich an der Entwicklung von zwei Gas- und Dampf-Kraftwerken in Brandenburg und Ungarn. Dafür ist die Siemens Project Ventures GmbH zu jeweils 50 Prozent bei den für den Bau zuständigen Projektgesellschaften der Schweizer Advanced Power AG mit Sitz in Zug eingestiegen. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag in München mit.
Das Siemens- Engagement belaufe sich auf einen niedrigen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag. Das gesamte Projektvolumen für die Kraftwerke, mit deren Bau 2012 begonnen werden soll, wurde auf 1,5 Milliarden Euro beziffert. Bis 2015 sollen die Anlagen fertig sein./csc/DP/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???