Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

ZUGSPITZE (awp international) - Siemens hält nach dem Umbau der vergangenen Jahre an seinem letzten verbliebenen Konsumentengeschäft unter eigenem Namen fest. Es gebe keine Überlegungen, sich aus dem Gemeinschaftsunternehmen Bosch-Siemens-Hausgeräte (BSH) zurückzuziehen, sagte Siemens-Chef Peter Löscher am Freitag bei einer Pressekonferenz auf der Zugspitze. "Das ist ein extrem gutes Geschäft." Die Zusammenarbeit mit Bosch sei ein hervorragendes Beispiel dafür, dass Joint Ventures langfristig Erfolg haben können.
Zur Zukunft der Lichtsparte Osram wollte sich Löscher nicht äussern. Medienberichten zufolge prüft Siemens einen möglichen Verkauf der Sparte. Der Konzern hatte sich in den vergangenen Jahren von allen Konsumentengeschäften getrennt./sbr/DP/stb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???