Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Baar (awp) - Der Verwaltungsrat von Sika hat Paul Hälg zum Nachfolger des heutigen Präsidenten Walter Grüebler gewählt. Hälg übernimmt seine Funktion nach der nächsten Generalversammlung vom 17. April 2012, wie der Bauchemiekonzern am Montagabend mitteilte. Gleichzeitig wird Jan Jenisch zum neuen CEO und Nachfolger von Ernst Bärtschi ernannt. Er tritt sein Amt am 1. Januar 2012 an.
Hälg ist seit 2009 Mitglied des Verwaltungsrats von Sika. Er leitet zudem seit 2004 als CEO die Dätwyler Gruppe in Altdorf. Die Ernennung hat Folgen für Hälgs weitere Ämter: Er werde das Präsidium des Gurit-Verwaltungsrates nach der Generalversammlung 2012 an Peter Leupp abgeben und aus dem Gremium austreten, gab Gurit bekannt. Der Generalversammlung 2012 werde zudem zeitgerecht ein neuer Kandidat zur Zuwahl in den Verwaltungsrat vorgeschlagen.
Die anstehende Pensionierung des amtierenden CEO Ernst Bärtschi hatte Sika bereits im Dezember 2010 angekündigt und auf Mai 2012 mitgeteilt. Er werde zu diesem Zeitpunkt das 60. Altersjahr erreicht haben, hiess es damals.
Jenisch wurde 1996 von Sika als Projektleiter für die Business Unit Industrie engagiert. 2000 übernahm er die Geschäftsführung der damals akquirierten Tivoli AG Hamburg. Er ist seit 2004 Mitglied der Konzernleitung, als Leiter der Industry Division und seit 2007 als Leiter der Region Asien/Pazifik.
"Der Verwaltungsrat hat mit der Wahl von Jan Jenisch zum neuen CEO einen Kandidaten aus den eigenen Reihen nominiert, der mit viel Erfahrung und einem beachtlichen Erfolgsausweis die neue Aufgabe übernehmen und die erfolgreiche Wachstumsstrategie fortsetzen wird", wird Sika-VRP Walter Grüebler in der Mitteilung zitiert.
cc/dl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???