Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Zürcher Anlagegesellschaft Sustainable Performance Group (SPG) will Ende des dritten Quartals 2011 die Börse verlassen. Sofern die Aktionäre an der am heutigen Montag stattfindenden Generalversammlung die Anträge im Zusammenhang mit der Überführung in eine Fondsstruktur genehmigen, soll die Kotierung an der SIX Swiss Exchange per zweite Hälfte September aufgehoben werden, heisst es in einer Mitteilung. Die SPG-Aktie soll anschliessend ausserbörslich gehandelt werden.
SPG will ihre Beteiligungen in einen Luxemburger Fonds überführen. Die Verwaltung des Fonds werde der Schweizer Privatbank Globalance übertragen. SPG soll danach liquidiert werden.
Seit der Ankündigung dieser geplanten strategischen Überführung am 16. Mai 2011 ist der innere Wert (NAV) von SPG um rund 9% gefallen.
Im Sinne der Etablierung einer Sicherheitsmarge entschied der Verwaltungsrat neu, der heutigen Generalversammlung einen reduzierten Herabsetzungsbetrag vorzuschlagen. Beantragt wird demnach neu eine Herabsetzung des Aktienkapitals von 41'664'000 CHF auf 20'160'000 CHF durch Reduktion des Nennwerts der 672'000 Inhaberaktien von 62 CHF auf 30 CHF. Der Herabsetzungsbetrag von 32 CHF soll in Form von Anteilen am Globalance Sokrates Fund bzw. deren entsprechenden Fraktionen an die Aktionäre ausgeschüttet werden.
ps/cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???