Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON (awp international) - Die auf Asien spezialisierte britische Grossbank Standard Chartered hat dank guter Geschäfte in Schwellenländern das achte Rekordjahr in Folge hingelegt. Der Vorsteuergewinn sei 2010 um 19 Prozent auf 6,12 Milliarden Dollar (4,44 Mrd Euro) geklettert, teilte das Unternehmen am Mittwoch in London mit. Die Erträge seien um sechs Prozent auf 16 Milliarden Dollar gestiegen. Auch der Start ins laufende Jahr verlief viel versprechend. Sowohl die Erträge als auch der Gewinn haben Rekordwerte erreicht. Die Bank will den Gewinn 2011 und in den Jahren danach zweistellig steigern.
Standard Chartered hat ihren Sitz in London und ist 1969 aus der Fusion zweier Banken aus dem afrikanischen und asiatischen Raum entstanden. Die Kurs der Aktie sank seit Ende 2010 deutlich, nachdem der sich in den zwei Jahren zuvor mehr als verdreifacht hat. Das Papier ist seit September im europäischen Auswahlindex Stoxx 50 notiert. Mit einer Marktkapitalisierung von derzeit rund 38 Milliarden Pfund (45 Mrd Euro) gehört das Institut zu den teuersten Banken in Europa. Zum Vergleich: Die Deutsche Bank ist an der Börse derzeit mit 43 Milliarden Euro ungefähr genau so viel wert./zb/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???