Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MANNHEIM (awp international) - Europas grösster Zuckerproduzent Südzucker bleibt in der Spur und behält die vor knapp vier Wochen angehobene Prognose für Umsatz und operativen Gewinn bei. Der Umsatzes werde weiterhin insbesondere von den Segmenten Spezialitäten und der ebenfalls börsennotierten Tochter Cropenergies getragen, teilte der Konzern am Donnerstag in Mannheim mit. Der Umsatz lag im dritten Quartal bei 1,59 Milliarden Euro, ein Plus von 6,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das operative Ergebnis lag mit 134 Millionen Euro 3,6 Prozent über dem Vorjahr. Unter dem Strich erzielte Südzucker einen Gewinn von 66 (Vorjahr: 57) Millionen Euro.
Für das Ende Februar auslaufende Geschäftsjahr rechnet der Konzern weiterhin mit einem Umsatz von rund 6 Milliarden (VJ 5,7 Mrd.) Euro und einem Anstieg des operativen Ergebnisses auf rund 500 Millionen (VJ 403 Mio.) Euro. Bereits Mitte Dezember hatte Südzucker vorläufige Geschäftszahlen vorgelegt und damals die Prognose leicht angehoben, was an der Börse für gute Stimmung gesorgt hatte. Die Bioethanol-Tochter Cropenergies hatte ihre Geschäftszahlen Anfang der Woche vorgelegt, die vom Aktienmarkt im Rahmen der Erwartungen gesehen und mit einem moderaten Plus honoriert worden waren./wiz/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???