Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Sunrise Communications AG hat mit der Stadt St. Gallen eine Absichtserklärung zur Nutzung des Glasfasernetzes der St. Galler Stadtwerke (sgsw) unterzeichnet. Dabei bekräftigt die Telekomdienstleisterin auch ihren Willen, in die elektronische Ausrüstung des Glasfasernetzes zu investieren. Vertiefte Gespräche zur Ausgestaltung der Nutzung würden nun folgen, teilte Sunrise am Montag mit.
Zurzeit erstellen die sgsw ein Glasfasernetz bis zu den Haushalten auf dem Gebiet der Stadt St. Gallen. Ziel ist es, innerhalb von fünf Baujahren den Grossteil der Wohnungen und Unternehmen mit dem Netz zu erschliessen. Spätestens in zehn Jahren will die Stadt über ein flächendeckendes Glasfasernetz verfügen.
Sunrise beabsichtigt die Leitung bis zu den Endkunden direkt zu mieten (Layer 1 Zugang). In den nächsten fünf Jahren will das Unternehmen schweizweit über 1 Mrd CHF in den Netzausbau investieren.
are/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???