Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Biel (awp) - Die Swatch Group hat im ersten Halbjahr 2010 einen Bruttoumsatz von 3'031 (VJ 2'480) Mio CHF erwirtschaftet, 22,2% mehr als im Vorjahr. Der Nettoumsatz erhöhte sich um 22,1% auf 2'871 (2'352) Mio CHF. Der Betriebsgewinn kletterte um 81,4% auf 626 (345) Mio CHF und der Reingewinn um 54,5% auf 465 (301) Mio, wie der Uhrenkonzern am späten Dienstagabend überraschend mitteilte.
Die Gruppe habe im ersten Halbjahr 2010 erneut ihre Leadership-Position bestätigt, heisst es in der Mitteilung. Das Wachstum sei in allen Segmenten und allen Regionen im Uhren- und Schmuckbereich "ausserordentlich stark" gewesen. Die langfristig ausgerichtete Strategie des Konzerns mit der Präsenz in allen Segmenten, der integrierten Produktion in der Schweiz und der Distribution bis zum Endkonsumenten werde auch in Zukunft noch weiter ausgebaut werden.
Der Juli habe starkes Wachstum gezeigt, heisst es weiter. Swatch erwarte auch für die zweite Hälfte 2010 "ein starkes Ergebnis im Umsatz wie im Gewinn". Die Gruppe werde auch im zweiten Halbjahr 2010 ihre Retail-Aktivitäten weltweit ausbauen, beispielsweise mit der Eröffnung der Breguet Boutique an der Bahnhofstrasse in Zürich. Die grosse Herausforderung werde sein, die bereits jetzt in gewissen Bereichen existierenden Kapazitätsengpässe in der Produktion schnell überwinden zu können.
ch

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???