Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

(Mit Analystenaussagen und um den Aktienkurs ergänzt)
Biel (awp) - Die Swatch Group SA kauft Tanzarella SA. Der Uhrenkonzern wird das Unternehmen mit Sitz in Riazzino/Locarno per 12. Juli 2010 übernehmen. Tanzarella ist im Bereich der Montage von Uhrwerken tätig und beschäftigt 236 Personen. Sämtliche Mitarbeiter würden weiterbeschäftigt, teilte Swatch am Montag mit.
Tanzarella habe schon bisher ausschliesslich für die Swatch-Tochter ETA gearbeitet, heisst es weiter. Die Übernahme erfolge durch einen Transfer der Aktiven auf die neu gegründete Gesellschaft Assemti SA. Diese habe ihren Sitz am gleichen Standort wie Tanzarella. Ferner werde Swatch das bisher benutzte Fabrikationsgebäude von der Credit Suisse erwerben.
Der bisherige Eigentümer, Enrico Tanzarella, bleibt der Firma als operativ Verantwortlicher verbunden.
Die Übernahme der Vermögenswerte von Tanzarella sei für Swatch ein weiterer kleiner Schritt in der Vertikalisierung der Uhrwerkproduktion, schreibt René Weber von der Bank Vontobel. Da Tanzarella jedoch bereits exklusiv für die Montage von ETA-Uhrwerke tätig war, ergeben sich laut Weber keine Auswirkungen auf den Umsatz von Swatch.
Den Jahresumsatz von Tanzarella schätzt der Vontobel-Analyst auf 40 Mio CHF. Der Preis dürfte sich auf knapp 10 Mio CHF belaufen, in erster Linie für das Produktionswerk.
Die Autoren des Wegelin-"BrunCH" sehen in der Übernahme ebenfalls einen weiteren Schritt in der von Swatch konsequent verfolgten Expansion.
Swatch scheine sehr gut aufgestellt, um von der steigenden Nachfrage nach Uhren in den Wachstumsmärkten und der anziehenden Konjunktur profitieren zu können, so der Wegelin-Kommentar weiter. Die Firma arbeite unternehmerisch weitsichtig, kostenbewusst und mit einer klaren Expansionsstrategie in Bezug auf Marken und Märkte.
Die Wegelin-Autoren empfehlen, weitere Kursrücksetzer aufgrund der aktuellen Konjunktursorgen unter die 200-Tageslinie bei 288,30 CHF zu Zukäufen zu nutzen.
Gegen 10.00 Uhr steigen Swatch um 2,7% auf 304,50 CHF und kann sich damit von den in den vergangenen Wochen erlittenen Kursverluste erholen. Die Konkurrenzpapiere von Richemont legen um 2,4% auf 37,98 CHF zu, während der Gesamtmarkt (SMI) mit 1,1% avanciert.
ra/rt/mk/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???