Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Peking (awp) - Der Rückversicherer Swiss Re könnte demnächst in China neue Versicherungskontrakte im Bereich Naturkatastrophen und Landwirtschaft abschliessen. Die Gesellschaft interessiere sich ferner für Rückversicherungen im Bereich Sach- und Haftpflicht. Das sei im Reich der Mitte ein sehr junges Geschäftsfeld sagte Robert Wiest, China Head bei Swiss Re, in einem Interview mit dem China-Korrespondenten der Nachrichtenagentur AWP.
Das Erdbeben in Japan hat auch die chinesischen Behörden aufgeschreckt. Die örtlichen Versicherer, auch Swiss Re, hätten daraufhin Anfragen von den Behörden erhalten. Diese hätten sich in der Regel um die Zuteilung von Finanzmitteln und um die Prioritätenliste gedreht. Unmittelbar vor der Katastrophe in Japan erschütterte ein Beben die Provinz Yunnan. 200 Menschen kamen dabei ums Leben und 20'000 Wohnungen wurden zerstört. Vor den Ereignissen in Japan habe vor allem das Dürreproblem in der Landwirtschaft die oberste Priorität gehabt.
Wiest zufolge ist der Rückversicherungsmarkt in China bereits zu einem "vernünftigen" Grad geöffnet worden. Ganz im Gegensatz zum Erstversicherungsmarkt, der insbesondere für ausländische Anbieter hart sei. Für die Rückversicherer sei er mit den gesetzlichen Rahmenbedingungen "eher zufrieden".
Der chinesische Rückversicherungsmarkt wird vom Primus China Re dominiert, der mehr als 50% des Marktes besetzt. Dahinter folgt Swiss Re auf dem zweiten Platz. Swiss Re hat sich im Reich der Mitte kein konkretes Ziel für einen bestimmten Marktanteil gesetzt, betont Wiest. Vielmehr wolle das Unternehmen von den relevanten Entscheidungsträgern als wichtiger Player wahrgenommen und konsultiert werden. Die Qualität des Versicherungsportfolios habe einen höheren Stellenwert als Marktanteilsgewinne um jeden Preis. Auf die lange Frist sollte der Marktanteil von Swiss Re in China aber schon zunehmen, nimmt Wiest an.
Notiz: Das vollständige Interview kann auf dem französischen Premium-Service von AWP gelesen werden.
rq/fah/rp/ds/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???