Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON (awp international) - Die Versicherungen im US-Bundesstaat Florida müssen sich auf höhere Rückversicherungskosten im Zusammenhang mit Hurrikan-Schäden einstellen. Die Aufsichtsbehörden haben einem neuen Hurrikan-Risikomodell zugestimmt, das die Verlustschätzungen für Florida um bis zu 6,5% erhöht, wie der US-Versicherungsdienstleister Risk Management Solutions (RMS) am Freitag mitteilte.
Im Hinblick auf die gesamten USA wurde die Mehrzahl der Schadensprognosen für Sach- und Unfallversicherungen im Schnitt um 30% angehoben. Im Zusammenhang mit einem Atlantik-Hurrikan wurden die Schadensprognosen für im Landesinneren gelegene US-Bundesstaaten um bis zu 90% erhöht.
Die Aufsichtsbehörden von Florida hatten jüngst die Vorschriften für ausländische Rückversicherer erleichtert, so dass nun neben der Munich Re und der Swiss Re auch die Hannover Rück in das Geschäft eingestiegen ist./RX/jb/dct/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???