Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Beteiligungsgesellschaft Swiss Small Cap Invest AG ist im Geschäftsjahr 2010 einen Reingewinn von 5,1 (VJ 5,3) Mio CHF erzielt. Die Jahresperformance gemessen am inneren Wert (NAV) lag bei +14,2%, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Dabei habe sich das Portfolio der kotierten Gesellschaften mit +18,3% gegenüber dem Vergleichsindex "SPI kleine Unternehmen" (+22,4%).
Der Aktienkurs nahm per Ende Jahr um 12,73% auf 88,27 CHF zu, woraus sich ein Abschlag zum inneren Wert von 9,4% ergab.
Als wichtigste Kurstreiber im Portfolio nennt Swiss Small Cap die Aktien von Agta Record. Diese verzeichnete 2010 eine starke Performance als Folge der Beteiligungsnahme durch Assa Abloy. Die Gewichtung im Portfolio wurde nach einer durchschnittlichen Performance von +42,2% (in EUR) von 8,0% auf 2,7% reduziert, da die Aktie auf diesem Niveau eher teuer bewertet sei.
Winterthur Technologie hat im Berichtsjahr deutlich zugelegt (+52,7%). Der Schleiftechniker hat Mitte Dezember vom US-Konzern 3M eine Übernahmeofferte von 62,00 CHF pro Aktie erhalten. Überdurchschnittlich entwickelte sich auch Oridion (Performance 2010: +30,7%). Die Position wurde von 6,5% auf 2,5% reduziert.
Die im Januar gekaufte Position in Huber & Suhner (+56,2% seit Aufnahme im Portfolio) generierte ebenfalls einen beträchtlichen Beitrag zur Gesamtperformance. Die zu 40,00 CHF erworbenen Swissquote-Aktien legten in den letzten Monaten der Berichtsperiode deutlich zu und beendeten das Jahr auf 53,60 CHF.
Die enttäuschende Entwicklung von Citron und Newron belastete die relative Performance um mehr als 550 Basispunkte. Nachdem der Abfallverwerter Citron seinen Betrieb seit dem Brand in der Anlage von Le Havre nicht mehr aufnehmen konnte, musste der Konkurs eingeleitet werden. Die ganze Position wurde bei 1,85 CHF verkauft (-97,0% im Jahr 2010).
Newron (-69,6%) konnte in einem klinischen Test der Phase IIb/III für den Schmerzbekämpfer Ralfinamide den Wirkungsnachweis nicht erbringen. Bei den nicht kotierten Unternehmen wurde der Fair Value von Thommen Medical von 6,72 CHF auf 5,85 CHF je Aktie abgeschrieben. Grund für diese Wertkorrektur ist eine Transaktion in Thommen Medical Aktien zu diesem tieferen Preis.
ps/rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???