Navigation

Swisslog erhält Grossauftrag von Target - Keine finanziellen Details

Dieser Inhalt wurde am 16. November 2009 - 11:00 publiziert

Buchs (awp) - Die Swisslog Holding AG hat von der US-amerikanischen Target Corporation einen Grossauftrag zum Design und der Umsetzung eines neuen Kommissionier- und Lagersystems erhalten. Finanzielle Details zu dem Auftrag mit der Einzelhandelskette werden nicht genannt, wie Swisslog am Montag mitteilte. Analysten loben in ersten Kommentaren den neuen Auftrag.
Bereits 2008 war der Logistikkonzern Swisslog von der amerikanischen Einzelhandelskette Target mit dem Design und der Umsetzung eines neuen Kommissionier- und Lagerverwaltungssystems beauftragt worden. Auch dieser Auftrag war als Grossauftrag bezeichnet worden, ohne dass Details genannt wurden. Damals deklarierte Swisslog einen Auftrag als Grossauftrag, wenn die Schwelle von 15 bis 20 Mio CHF überschritten wird.
Die ZKB vergleicht den neuen Auftrag mit zurückliegenden. Swisslog habe bereits drei Regional Distribution Centers (RDCs) für Target designt und die Grössenordnung der Aufträge bei RDCs bewegte sich zwischen 20 Mio bis 30 Mio CHF. Der Hauptteil des neuen Umsatzes werde 2010 anfallen und das Projekt 2011 abgeschlossen. "Ab da fallen in der Regel stabile Serviceerträge von um die 5% des Gesamtumsatzes an", sagt ZKB-Analyst Michael Inauen.
Er geht davon aus, dass bei diesem Projekt kaum EBIT generiert wird. In der Regel werde im Neugeschäft auf operativer Stufe kaum etwas verdient und in der momentanen Wirtschaftslage dürfte zudem der Preisdruck gestiegen sein. Die Serviceerträge, welche in diesem Projekt ab 2011 anfallen werden, seien aber "sehr lukrativ", so Inauen.
Auch die Experten der Bank Vontobel schätzen, dass sich der Grossauftrag in der Höhe von 20 Mio bis 30 Mio CHF bewegt. Der neue Auftrag von Target vertreibe die Unsicherheiten in Bezug auf potenzielle Restrukturierungsmassnahmen und dürfte somit von den Investoren begrüsst werden, schreibt Vontobel-Analyst Patrick Rafaisz.
Die ZKB stuft die Aktien weiterhin mit "Marktgewichten" ein und Vontobel hält am Rating "Hold" fest. Die Aktie legt gegen 10.15 Uhr in einem etwas festern Gesamtmarkt um 3,3% zu. Bislang wurden 660'000 Titel gehandelt, das durchschnittliche Volumen der vergangenen Tage liegt bei 310'000 Stück.
ps/uh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?