Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Der amerikanische Pharma- und Konsumgüterhersteller Johnson & Johnson (J&J) legt ein Übernahmeangebot für den Medizinaltechniker Synthes in Höhe von insgesamt 21,3 Mrd USD vor. Die Verwaltungsräte beider Gesellschaften haben die Transaktion genehmigt. Auch Firmengründer, Grossaktionär und VR-Präsident Hansjörg Wyss habe der Transaktion zugestimmt, teilen die Gesellschaften am Mittwoch in einer gemeinsamen Mitteilung mit.
Konkret offeriert J&J 159 CHF je Synthes-Aktie (Schlusskurs Vortag: 146,50 CHF). Gemäss den Vereinbarungen wird J&J rund ein Drittel des Kaufpreises in bar entrichten. Unter diesen Bedingungen würde jede Synthes-Aktie gegen 55,65 CHF in bar plus mindestens 1,7098 und höchstens 1,9672 Stammaktien von Johnson & Johnson umgetauscht. Der Abschluss der Transaktion wird in der ersten Hälfte 2012 erwartet.
ra/uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???