Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MAILAND (awp international) - Der italienische Telekomkonzern Telecom Italia hat sein Ergebnis im ersten Halbjahr trotz stagnierender Umsätze verbessert. Der operative Gewinn (EBITDA) stieg um 3,4 Prozent auf 5,7 Milliarden Euro, wie Telecom Italia am Donnerstag mitteilte. Die Umsätze blieben mit 13,2 Milliarden Euro fast stabil. Unter dem Strich verdiente Telecom Italia mit 1,2 Milliarden Euro gut ein Viertel mehr als im Vorjahr. Damit erfüllte der hoch verschuldete Konzern in etwa die Erwartungen von Analysten.
Telecom-Italia-Chef Franco Bernabe zeigte sich zuversichtlich, dass die nächsten Quartale nach Plan verlaufen. Bis 2012 will der hoch verschuldete Konzern den Umsatzrückgang der vergangenen Jahre stoppen und den operative Gewinn weiter stabilisieren./nl/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???