Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HAMBURG (awp international) - Der spanische Telekomkonzern Telefonica will die Position auf dem deutschen Markt ausbauen. Mit Milliardeninvestitionen hat die deutsche Tochter O2 ihr Netz aufgerüstet, den DSL-Anbieter Hansenet gekauft und LTE-Mobilfunkfrequenzen ersteigert. Jetzt will der Konzern daraus Profit schlagen. "Von unserer aktuellen Position aus gesehen gibt es noch gute Möglichkeiten für Wachstum", sagte Telefonica-Europachef Matthew Keys der "Financial Times Deutschland" (Montagausgabe).
"Wir müssen das Datengeschäft beschleunigen", sagte Keys in Bezug auf Deutschland. Die Datenübertragung per Handy oder USB-Stick verspricht im Vergleich zur herkömmlichen Sprachtelefonie deutlich höheres Wachstum. Immer mehr Kunden kaufen Telefone, mit denen sie komfortabel im Internet surfen oder E-Mails schreiben können. Im Datengeschäft lassen sich zudem vergleichsweise hohe Preise erzielen. O2 ist dabei nicht der einzige Angreifer. Der stets preisaggressive Konkurrent E-Plus kündigte vergangene Woche an, neue Handy-Datenangebote einzuführen./fn/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???