Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HAMBURG (awp international) - Der spanische Telekomkonzern Telefonica will die Position auf dem deutschen Markt ausbauen. Mit Milliardeninvestitionen hat die deutsche Tochter O2 ihr Netz aufgerüstet, den DSL-Anbieter Hansenet gekauft und LTE-Mobilfunkfrequenzen ersteigert. Jetzt will der Konzern daraus Profit schlagen. "Von unserer aktuellen Position aus gesehen gibt es noch gute Möglichkeiten für Wachstum", sagte Telefonica-Europachef Matthew Keys der "Financial Times Deutschland" (Montagausgabe).
"Wir müssen das Datengeschäft beschleunigen", sagte Keys in Bezug auf Deutschland. Die Datenübertragung per Handy oder USB-Stick verspricht im Vergleich zur herkömmlichen Sprachtelefonie deutlich höheres Wachstum. Immer mehr Kunden kaufen Telefone, mit denen sie komfortabel im Internet surfen oder E-Mails schreiben können. Im Datengeschäft lassen sich zudem vergleichsweise hohe Preise erzielen. O2 ist dabei nicht der einzige Angreifer. Der stets preisaggressive Konkurrent E-Plus kündigte vergangene Woche an, neue Handy-Datenangebote einzuführen./fn/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???