Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MADRID (awp international) - Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich 2009 der Schwäche in den europäischen Märkten wie erwartet nicht entziehen können. Den Umsatzrückgang in Europa konnte das Unternehmen nur teilweise mit dem Geschäft in Lateinamerika kompensieren. Der Gewinn vor Abschreibungen sei um 1,3 Prozent auf 22,6 Milliarden Euro gesunken, teilte das im EuroStoxx 50 notierte Unternehmen am Freitag mit. Der Konzern ist in Deutschland unter anderem mit dem Mobilfunkanbieter O2 vertreten und hat vor kurzem den DSL-Anbieter Hansenet übernommen hat.
Der Umsatz sank den Angaben zufolge um rund zwei Prozent auf 56,3 Milliarden Euro. Der Telekom-Konkurrent erfüllte damit die Erwartungen der Experten. Telefonica bestätigte zudem die Prognose für den Gewinn je Aktie im laufenden Jahr sowie die mittelfristigen Ziele für den operativen Gewinn und die Dividendenpolitik./RX/zb/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???