Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WIEN (awp international/APA) - Die Telekom Austria hat ihr Angebot für 51 Prozent an der Telekom Srbija auf bis zu 1,1 Milliardenb Euro erhöht. Ursprünglich wurden bis zu 950 Millionen Euro geboten. Nun will die Telekom Austria 800 Millionen Euro des Kaufpreises sofort nach dem Closing bezahlen. Der restliche Teil des Kaufpreis, der vom Geschäftsergebnis der Telekom Srbija abhängt, soll in neun jährlichen Raten nach dem Kauf bezahlt werden. Der gesamte Kaufpreis ist mit 1,1 Milliarden Euro gedeckelt, teilte die Telekom Austria am Mittwoch mit.
Die Telekom Austria hatte bisher zwischen 800 und 950 Millionen Euro für die Mehrheit an serbischen Konkurrenten geboten und zusätzliche Investitionen von 450 Millionen Euro in das Unternehmen in Aussicht gestellt. Die serbische Regierung verlangt 1,4 Milliarden Euro als Mindestpreis. Mit der Übernahme würde die Telekom Austria zum Marktführer am Balkan aufsteigen./lo/stf/APA/fn

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???