Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Genf (awp) - Die Temenos Group AG hat im Geschäftsjahr 2010 einen um 21% höheren Umsatz von 448,0 Mio USD erzielt, davon entfielen 160,1 Mio USD auf Lizenzeinnahmen, ein Plus von 27%. Der Maintenance-Bereich trug 154,8 Mio USD bei - ein Anstieg um 32%. Mit Services wurden 133,1 Mio USD eingenommen (+5%), teilte die Herstellerin von Bankensoftware am Mittwochabend mit.
Der EBIT sank auf 73,7 Mio USD. Bereinigt um Restrukturierungskosten und Abschreibungen übernommener immaterieller Vermögenswerte legte die Kennziffer jedoch um 25% auf 113,7 Mio USD zu. Der ausgewiesene Reingewinn sank auf 61,4 Mio USD, der bereinigte Reingewinn verbesserte sich um 27% auf 101,4 Mio USD. Der Gewinn je Aktie (bereinigt) betrug 1,47 USD, nach 1,23 USD im Vorjahr.
Mit dem Zahlenset hat Temenos die Markterwartungen überwiegend getroffen. Der AWP-Konsens lag für den Umsatz bei 458,8 Mio USD, für den bereinigten EBIT bei 115,1 Mio USD und für den ausgewiesenen Reingewinn bei 74,3 Mio USD. Die Lizenzeinnahmen wurden auf 160,8 Mio USD geschätzt.
Für das laufende Geschäftsjahr 2011 erwartet das Unternehmen ein Umsatzwachstum in Lokalwährungen von 22-26%, was einer Spanne von 546 Mio bis 564 Mio USD entspricht. Die Lizenzeinnahmen sollen um 15-20% steigen - ebenfalls in Lokalwährungen. Sie werden mit 197 Mio bis 205 Mio USD angegeben. Temenos strebt eine EBIT-Marge von 20-21% (bereinigt 26-27%) an.
Ausserdem kommt es zu einem Wechsel an der Unternehmensspitze. Firmengründer und Verwaltungsratspräsident George Koukis wird per 1. Juli 2011 "non-executive director". Der amtierende CEO Andreas Andreades übernimmt sein Amt als Verwaltungsratspräsident und CEO-Nachfolger wird Guy Dubois, der von der Mach Group zum Unternehmen stösst.
cc/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???