Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRIEDRICHSHAFEN (awp international) - Der Motorenbauer Tognum ist mit dem aufgestockten Übernahmeangebot von Daimler und Rolls-Royce zufrieden. Vorstand und Aufsichtsrat des Dieselmotorenherstellers begrüssten am Montagabend offiziell die von 24 auf 26 Euro je Aktie erhöhte Offerte.
Das nachgebesserte Angebot, über das die Bieter und Tognum bereits das Wochenende über verhandelt hatten, bewertet das Friedrichshafener Unternehmen mit gut 3,4 Milliarden Euro statt bisher 3,2 Milliarden Euro. Damit wollen Daimler und Rolls-Royce die Tognum-Aktionäre doch noch für sich gewinnen und in letzter Minute verhindern, dass der Deal platzt.
Vorstand und Aufsichtsrat des Motorenbauers hatten die Übernahme zwar von Anfang an grundsätzlich begrüsst, den Preis aber als zu niedrig abgelehnt. Das Top-Management und Mitglieder des Aufsichtsrats von Tognum halten selbst rund fünf Prozent der Anteile. Auch bei den übrigen Aktionären stiess die Offerte auf wenig Gegenliebe, Daimler und Rolls-Royce wurden nur wenige Papiere angedient.
Das Bieterduo hat nun noch bis zu diesem Dienstag um Mitternacht Zeit, ihnen eine nachgebesserte Offerte vorzulegen. Sollte das der Fall sein, würde sich die Angebotsfrist automatisch bis zum 1. Juni verlängern./sba/DP/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???