Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRIEDRICHSHAFEN (awp international) - Der von Daimler und Rolls-Royce umworbene Dieselmotoren- und Energieanlagenspezialist Tognum ist gut ins Jahr gestartet und verbessert damit seine Position im Übernahmepoker. Für das Gesamtjahr setzen sich die Friedrichshafener nach dem überproportionalen Gewinnanstieg im ersten Quartal ambitioniertere Ziele, wie aus dem am Montag veröffentlichten Zwischenbericht hervorgeht. Im ersten Quartal schnitt die im MDax notierte Gesellschaft bei allen wesentlichen Kennzahlen besser ab als von Analysten erwartet. Zu Börsenbeginn wurden die Papiere leicht im Plus gehandelt.
"Wir zeigen mit unserem starken ersten Quartal, dass unsere Wachstumsstrategie aufgeht und wir die Konjunkturerholung optimal für uns nutzen können", sagte Tognum-Chef Volker Heuer. Das Management lehnt das vorliegende Gebot von 24 Euro je Aktie unter anderem deshalb ab, weil es das künftige Wachstumsaussichten des Unternehmens nicht ausreichend berücksichtige. Aus unternehmerischer Sicht werde die Übernahme aber grundsätzlich begrüsst, wiederholte das Management seinen bisherigen Standpunkt. Die Tognum-Aktie notiert seit Bekanntwerden des Übernahmeinteresses über dem Angebotspreis.
UMSATZ UND GEWINN STEIGEN
In den ersten drei Monaten des Jahres legte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um fast 30 Prozent auf 661 Millionen Euro zu. Alle Geschäftsbereiche trugen den Angaben zufolge zum Aufschwung bei. Aufgrund der anziehenden Konjunktur wurden wieder mehr Motoren für Yachten, Bahnen und den Bergbau gekauft. Auch die Nachfrage nach Motoren zur Stromerzeugung stieg und der Vertrieb hatte deutlich mehr zu tun.
Dank der besser laufenden Geschäfte und der daraus resultierenden höheren Kapazitätsauslastung, aber auch wegen Kostensenkungen bei gleichzeitig stabileren Preisen kletterte das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) überproportional um mehr als zwei Drittel auf knapp 72 Millionen Euro. Der bereinigte Überschuss wurde auf 50,8 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Tognum bereinigt die Zahlen etwa um Abschreibungen auf den Unternehmenswert und Währungssicherungsgeschäfte, die nach Meinung des Managements für den operativen Geschäftsverlauf unwesentlich sind.
PROFITABILITÄT WÄCHST
Mit dem gelungenen Jahresstart ist Tognum unterwegs zu alter Stärke. Schon im ersten Quartal fiel die bereinigte EBIT-Marge mit 10,9 Prozent, nach 8,4 Prozent im Vorjahr, deutlich besser aus. Auch für das Gesamtjahr wird nach der krisenbedingten Delle wieder eine klar zweistellige Marge angestrebt. Tognum peilt für 2011 einen Umsatz von rund 2,9 Milliarden Euro sowie ein bereinigtes EBIT von rund 300 Millionen Euro an. Damit nähern sich die Friedrichshafener wieder dem Vorkrisenniveau: 2008 hatte der Konzern bei Erlösen von mehr als 3,1 Milliarden Euro ein bereinigtes EBIT von 407 Millionen Euro erzielt.
Die Zuversicht des Managements für die nächsten Monate basiert unter anderem auf dem gestiegenen Auftragseingang. Die Neubestellungen legten von Januar bis März um 17 Prozent auf knapp 818 Millionen Euro zu. Im ersten Quartal konnte sich das Unternehmen gänzlich von seinen Schulden befreien. "Unsere starke Marktposition und unsere solide finanzielle Basis unterstützen unser Ziel, bei zweistelligen Umsatzrenditen stärker als der Markt zu wachsen", sagte Heuer. Der Unternehmenschef wird ungeachtet des laufenden Übernahmeverfahren wie geplant zum Oktober in den Ruhestand gehen und dann vom heutigen Finanzvorstand Joachim Coers ersetzt. Neuer Finanzvorstand soll Dieter Royal werden.
ÜBERNAHME LÄUFT SCHLEPPEND
Die Übernahme kommt bislang nur schleppend voran. Nur wenige fremde Aktionäre haben das noch bis zum 18. Mai laufende Angebot angenommen. Daimler hat bereits sein zuvor gehaltenes Aktienpaket von 28,4 Prozent eingebracht. Beide Bieter haben mehrfach betont, nicht unter Druck zu stehen und das Angebot nicht aufstocken zu wollen. Bis zum Ablauf der Frist wollen die Bieter mehr als die Hälfte der Tognum-Aktien in ihren Besitz bringen, sonst wird das Angebot hinfällig. Nach Angaben von Analysten kann das Angebot bis zu einen Arbeitstag vor Fristende geändert werden./dct/stb/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???