Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DETROIT (awp international) - Der japanische Autohersteller Toyota will wegen des Yen-Höhenflugs die Preise in den Vereinigten Staaten erhöhen. Ab Mai solle der durchschnittliche Verkaufspreis für die Modelle aller drei in den USA verkauften Marken um 1,7 Prozent steigen, teilte Toyota am Freitag in Detroit mit. Die Spanne reiche dabei von 1,2 bis 2,2 Prozent. Die Preiserhöhung soll ab Mai gelten. Die Erhöhung gehe nicht auf die aktuellen Lieferprobleme infolge des Erdbebens am 11. März zurück, sondern sei eine Reaktion auf den Yen-Höhenflug.
Die japanische Währung war kurz nach dem Erdbeben auf den höchsten Stand seit dem zweiten Weltkrieg gestiegen. Der Höhenflug konnte nur durch eine gemeinsame Intervention der wichtigsten Industrieländer gestoppt werden. Dennoch ist der Yen im Vergleich zum Dollar immer noch auf einem sehr hohen Niveau. Für den Autohersteller Toyota bedeutet dies, dass er pro verkauftem Fahrzeug weniger Yen in die Kasse bekommt./RX/zb/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???