Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Das Erdölserviceunternehmen Transocean hat mit ExxonMobil einen Fünfjahres-Bohrvertrag abgeschlossen, für welchen das Unternehmen den Bau eines weiteren Bohrschiffes plant. Ebenso unterzeichnete Transocean mit BHP und Shell Verträge, welche den Kontraktanden tiefere Standby-Tagessätze für die Bohrplattformen im Golf von Mexiko gewährt. Dies gelte für den Zeitraum, in welchem die Unternehmen im US-amerikanischen Teil des Golfes die Erdölförderung aussetzen müssen, heisst es im Statusreport, der am Donnerstagabend veröffentlicht wurde.
Der Flottenbestand des auf Tiefseebohrungen spezialisierten Serviceanbieters beläuft sich auf 139 Bohrschiffe, zwei neue Bohrschiffe für ultra-tiefe Bohrungen (ultra-deepwater) und einer hochspezialisierter Produktionsschubplattform (jackup), welche sich momentan im Bau befinde und dessen Fertigstellung im vierten Quartal 2011 geplant ist.
Die genaue Zusammensetzung der Flotte beläuft sich auf 47 hochspezifische Plattformen (Ultra-Deepwater), Deepwater sowie Harsh-Environement semisubmersibles und Bohrschiffe), 25 schwimmende Plattformen für mittlere Tiefen, 10 hochspezifischen Produktionsschubplattformen (jackups) sowie 54 Produktionsschubplattformen der Standartklasse für die Unterstützung von Offshore-Bohrungen weltweit, heisst es in der Mitteilung weiter.
dl/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???