Navigation

Transocean/GV: Aktionäre stimmen gegen Verlängerung genehmigter Kapitalerhöhung

Dieser Inhalt wurde am 14. Mai 2010 - 18:30 publiziert

Zug (awp) - Die Aktionäre der Transocean Ltd. haben sich am Freitag an der ordentlichen Generalsversammlung in Zug gegen die geplante Erneuerung respektive Erweiterung einer genehmigten Kapitalerhöhung ausgesprochen. Der Antrag des Verwaltungsrats habe die für die Annahme notwendige Zweidrittelmehrheit nicht erreicht, teilte Transocean am Freitagabend mit. Mit dem Antrag hätte der Verwaltungsrat dazu ermächtigt werden sollen, während einer Periode von zwei Jahren eine bestimmte Anzahl Aktien ausgeben zu können.
Die restlichen Anträge wurden von der Generalversammlung angenommen. So haben sich Aktionäre unter anderem für die Verlagerung des Sitzes nach Zug, die geplante Ausschüttung via Nennwertreduktion oder etwa die Jahresrechnung 2009 ausgesprochen.
mk/ps

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?