Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Thalwil (awp) - u-blox hat im Geschäftsjahr 2010 einen um 53% höheren Gruppen-Umsatz von 112,8 Mio CHF erzielt. Der Bruttogewinn stieg um 51% auf 58,9 Mio CHF und die Bruttomarge erreichte 52,2% nach 52,9% im Vorjahr. Der EBIT sprang auf 19,1 Mio CHF, gemäss einer EBIT-Marge von 16,9%. Der Reingewinn vervierfachte sich fast auf 12,9 Mio CHF, wie der Chip-Hersteller am Donnerstag mitteilte.
Mit den Zahlen hat u-blox die Erwartungen der Analysten nur beim Reingewinn nicht ganz getroffen. Die Prognosen (AWP-Konsens) lauteten für den Umsatz 111,2 Mio CHF und für den EBIT 17,9 Mio CHF. Den Reingewinn schätzte die Zürcher Kantonalbank auf 14,8 Mio CHF und die Bank Vontobel auf 13,4 Mio CHF.
Das Management selbst hatte bei der Vorlage des Halbjahresabschlusses Anfang September einen Umsatz für das Gesamtjahr von 110 Mio CHF und eine Betriebsgewinnmarge von "rund" 15% in Aussicht gestellt.
Für das Geschäftsjahr 2011 erhöht u-blox den Ausblick teilweise. Das Unternehmen hebt die EBIT-Prognose auf rund 25 Mio CHF - von zuvor 20 Mio CHF - und bestätigt das Umsatzziel von 140 Mio CHF. Der Ausblick basiere auf der Annahme von Wechselkursen zu Budgetwerten (USD/CHF 1,00 und EUR/CHF 1,30) und eines ungetrübten Wirtschaftsumfelds, hiess es.
cc/tp/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???