Navigation

UBS/Büro des Ständerats sistiert PUK-Entscheid

Dieser Inhalt wurde am 03. März 2010 - 18:30 publiziert

Bern (awp/sda) - Das Büro des Ständerats hat den Entscheid über die Einsetzung einer Parlamentarischen Untersuchungskommission (PUK) zur Erhellung der Geschehnisse rund um die UBS aufgeschoben. Der Entscheid fiel mit 4 gegen 2 Stimmen, wie Ständeratspräsidentin Erika Forster (FDP/SG) am Mittwoch vor den Medien erklärte. Über eine PUK will die Mehrheit des Büros erst befinden, wenn die GPK ihre Untersuchung Ende Mai abgeschlossen hat.
cc

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen