Navigation

US-ANLEIHEN: Fester - Schwache Daten vom US-Häusermarkt

Dieser Inhalt wurde am 20. Oktober 2009 - 15:20 publiziert

NEW YORK (awp international) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Dienstag deutlich fester in den Handel gegangen. In allen Laufzeitbereichen fielen die Renditen. Vor allem die Renditen von langlaufenden Anleihen gerieten stark unter Druck.
Vor allem schwache Daten vom US-Häusermarkt hätten die Anleihekurse gestützt, sagten Händler. Die Zahl der Baubeginne und -genehmigungen ist im September niedriger als erwartet ausgefallen. Vor allem die gesunkene Zahl der Baugenehmigungen ist nach Einschätzung der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) eine Enttäuschung. Die Belebung des Bausektors gehe offensichtlich nicht so zügig und stetig voran, wie dies zuletzt erwartet worden sei, hiess es am Dienstag in einem Kurzkommentar der Bank.
Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 100 3/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,943 Prozent. Fünfjährige Anleihen kletterten um 6/32 Punkte auf 100 11/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,303 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 14/32 Punkte auf 102 12/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,338 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren kletterten um 27/32 Punkte auf 105 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 4,155 Prozent./js/stb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?