Navigation

US-Anleihen: Fester zu Handelsbeginn - Schwacher Empire-State-Index

Dieser Inhalt wurde am 17. Mai 2010 - 14:50 publiziert

NEW YORK (awp international) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Montag nach schwachen Konjunkturdaten gestiegen. In allen Laufzeitbereichen sanken die Renditen. Der überraschend deutlich gesunkene regionale Frühindikator für die Region New York habe die Anleihen gestützt, sagten Händler. Der Empire-State-Index fiel von 31,9 Punkten im Vormonat auf 19,1 Punkte. Volkswirte hatten lediglich mit einem Rückgang auf 30,0 Punkte gerechnet.
Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 100 14/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,774%. Fünfjährige Anleihen kletterten um 2/32 Punkte auf 101 21/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,144%. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen stiegen um 4/32 Punkte auf 100 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,441%. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren stiegen um 10/32 Punkte auf 100 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 4,325%./js/jkr

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?