Navigation

US-Anleihen: Kursverluste nach robusten Konjunkturdaten

Dieser Inhalt wurde am 29. Oktober 2009 - 13:50 publiziert

NEW YORK (awp international) - Robuste Konjunkturdaten haben den US-Rentenmarkt am Donnerstag zur Eröffnung belastet. In allen Laufzeiten sanken die Kurse und die Renditen erhöhten sich entsprechend.
Die US-Wirtschaft ist im dritten Quartal so stark gewachsen wie seit fast fünf Jahren nicht mehr und damit stärker als von Ökonomen erwartet. Nach Angaben des US-Handelsministeriums erhöhte sich das Bruttoinlandsprodukt im dritten Quartal um annualisiert 3,5 Prozent. Ein stärkeres Wachstum hatte es zuletzt im vierten Quartal 2004 gegeben. Daneben war es das erste Quartal mit Wachstum nach vier Rückgängen der Wirtschaftsleistung in Folge.
Zweijährige Anleihen verloren 2/32 Punkte auf 100 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,972 Prozent. Fünfjährige Anleihen büssten 6/32 Punkte auf 99 26/32 Punkte ein. Sie rentierten mit 2,412 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen sanken um 8/32 Punkte auf 101 9/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,466 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren sackten um 11/32 Punkte auf 103 6/32 Punkte ab. Sie rentierten mit 4,307 Prozent./jha/bf

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?