Navigation

US-ANLEIHEN/Abstufungen von Griechenland und Portugal bringen Kursgewinne

Dieser Inhalt wurde am 27. April 2010 - 21:10 publiziert

NEW YORK (awp international) - Die Nachrichten von der Herabstufung der Kreditwürdigkeit Portugals und Griechenlands durch Standard & Poor's haben die Kurse am US-Rentenmarkt am Dienstag steigen lassen. Börsianer verwiesen darauf, dass Investoren angesichts dieser Entwicklung riskante Anlagen scheuten. Das wiederum gebe US-Anleihen, die als ?sichere Häfen? gelten, viel Auftrieb.
Zweijährige Anleihen stiegen um 4/32 Punkte auf 100 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,979 Prozent. Fünfjährige Anleihen gewannen 18/32 Punkte auf 100 8/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,442 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen stiegen um 28/32 Punkte auf 99 12/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,702 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren legten um 1 20/32 Punkte auf 100 26/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 4,574 Prozent.
chs/he

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?