Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die US-Staatsanleihen haben am Dienstag nach einem kaum veränderten Start ins Plus gedreht. Siddharth Joshi, Zinsstratege bei Citigroup Global Markets, begründete dies mit enttäuschenden Konjunkturdaten, die im Handelsverlauf veröffentlicht worden waren. So trübte sich die Stimmung der US-Einkaufsmanager in der Region Chicago im Mai überraschend kräftig ein. Zudem ging in den USA das Verbrauchervertrauen in diesem Monat unerwartet und deutlich zurück. In Reaktion auf diese Daten hatten einige Anleger Gelder in den als sicher geltenden Hafen der Staatsanleihen umgeschichtet.
Zweijährige Anleihen rückten um 1/32 auf 100 2/32 Punkte vor. Sie rentierten mit 0,468 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 5/32 Punkte auf 100 9/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 1,689 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen legten um 7/32 Punkte auf 100 19/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 3,050 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren kletterten um 17/32 Punkte auf 102 22/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 4,215 Prozent./la/she

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???