Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die US-Staatsanleihen haben am Freitag nach anfänglichen Verlusten ins Plus gedreht. Börsianern zufolge kauften die Anleger wegen der Eskalation der Proteste gegen den seit 30 Jahren regierenden ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak die als relativ sicher geltenden US-Bonds.
"Die Marktteilnehmer horchen auf, wenn die Bevölkerung auf die Strasse geht", meinte Chris Rupkey, Leitender Finanzökonom bei der Bank of Tokyo-Mitsubishi UFJ. Sie erinnerten sich an die Unruhen in Griechenland von vor einem Jahr. Seinerzeit seien die Anleger als Reaktion auf die Proteste ebenfalls in den "sicheren Hafen" der US-Staatsanleihen geflüchtet.
Zweijährige Anleihen stiegen um 2/32 Punkte auf 100 4/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,550 Prozent. Fünfjährige Anleihen rückten um 9/32 Punkte auf 100 11/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 1,928 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen legten um 15/32 Punkte zu auf 94 4/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,333 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren gewannen 18/32 Punkte auf 95 12/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 4,534 Prozent./RX/la/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???