Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die US-Staatsanleihen sind am Donnerstag überwiegend etwas schwächer in den Handel gegangen. Händler verwiesen unter anderem auf überraschend gute Zahlen vom Arbeitsmarkt. So sind die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche deutlich stärker als erwartet zurückgegangen. Der kräftige Rückgang des Empire-State-Index habe die Kursverluste am Rentenmarkt jedoch begrenzt, hiess es.
Zweijährige Anleihen verharrten auf 100 Punkten. Sie rentierten mit 0,613%. Fünfjährige Anleihen verloren 2/32 auf 100 8/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,817%. Anleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren büssten 4/32 Punkte auf 103 22/32 Punkte ein. Sie rentierten mit 3,061%. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren sanken um 3/32 Punkte auf 105 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 4,040%./bgf/jha/

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???