Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Nach einem unerwartet starken Anstieg der Produktivität in den US-Unternehmen sind die amerikanischen Staatsanleihen am Donnerstag mit Kursverlusten in den Handel gestartet. In allen Laufzeitbereichen sanken die Kurse.
Händler nannten Konjunkturdaten aus den USA als Ursache für die Kursverluste. Laut dem US-Arbeitsministerium ist die Produktivität in den amerikanischen Unternehmen im ersten Quartal mit 1,8 Prozent überraschend stark gestiegen. Das habe die Kurse der Staatsanleihen belastet. Dagegen ging die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche nach Angaben des US-Arbeitsministeriums weniger stark zurück als erwartet.
Zweijährige Anleihen sanken um 1/32 Punkte auf 100 3/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,457 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen 4/32 Punkte auf 100 19/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,624 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen rutschten um 11/32 Punkte auf 101 6/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,987 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren verbuchten ein Minus von 27/32 Punkten auf 103 4/32 Punkte. Sie rentierten mit 4,190 Prozent./jkr/enl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???