Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) ? Die US-Staatsanleihen sind mit Verlusten in die neue Handelswoche gestartet. Marktteilnehmer sprachen allerdings von dünnem Handel. Hoffnung auf die Vermeidung eines Super-GAUs in Japan sowie der Eingriff der Alliierten in Libyen hätten die Nachfrage nach sichereren Anlagen gedämpft, hiess es zur Begründung. Der Beginn des Verkaufs hypothekenbesicherter Wertpapiere (Mortgage-backed Securities (MBS)) durch das US-Finanzministeriuzm habe nur zu Handelsbeginn für grösseren Druck gesorgt.
Zweijährige Anleihen sanken um 3/32 auf 99 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,633 Prozent. Fünfjährige Anleihen büssten 13/32 Punkte ein auf 100 15/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,025 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren 16/32 Punkte auf 102 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,326 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren setzten um 20/32 Punkte zurück auf 104 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 4,453 Prozent./ag/ksb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???