Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) ? Die US-Staatsanleihen sind mit Verlusten in die neue Handelswoche gestartet. Marktteilnehmer sprachen allerdings von dünnem Handel. Hoffnung auf die Vermeidung eines Super-GAUs in Japan sowie der Eingriff der Alliierten in Libyen hätten die Nachfrage nach sichereren Anlagen gedämpft, hiess es zur Begründung. Der Beginn des Verkaufs hypothekenbesicherter Wertpapiere (Mortgage-backed Securities (MBS)) durch das US-Finanzministeriuzm habe nur zu Handelsbeginn für grösseren Druck gesorgt.
Zweijährige Anleihen sanken um 3/32 auf 99 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,633 Prozent. Fünfjährige Anleihen büssten 13/32 Punkte ein auf 100 15/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,025 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren 16/32 Punkte auf 102 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,326 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren setzten um 20/32 Punkte zurück auf 104 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 4,453 Prozent./ag/ksb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???