Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die US-Staatsanleihen sind am Freitag nach einem überwiegend positiven Handelsstart in die Verlustzone gerutscht. Am Markt wurde auf leichten Druck verwiesen als Reaktion auf Aussagen von FOMC-Mitglied Charles Plosser. Der Präsident der Notenbank von Philadelphia sagte unter anderem in New York, dass die US-Notenbank Fed in nicht allzu ferner Zukunft die Zinsen anheben und das Handelsbilanzdefit eindämmen müsse, um die Wirtschaft nicht durch Inflation zu schädigen.
Zweijährige Anleihen sanken um 2/32 Punkte auf 99 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,740 Prozent. Fünfjährige Papiere büssten 6/32 Punkte auf 99 27/32 Punkte ein und rentierten mit 2,157 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gaben um 10/32 Punkte auf 101 16/32 Punkte nach. Ihre Rendite stieg damit auf 3,445 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren sanken um 8/32 Punkte auf 104 2/32 Punkte und rentierten mit 4,502 Prozent./ck/ksb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???