Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WASHINGTON (awp international) - Die US-Wirtschaft wird sich nach Einschätzung der US-Notenbank im Jahr 2011 etwas stärker erholen als im Vorjahr. Die Kauflaune von Verbrauchern und Firmen werde allem Anschein nach immer deutlicher von einer selbsttragenden Erholung erfasst, sagte Bernanke am Freitag vor einem Senatsausschuss. Es könne vier bis fünf Jahre dauern, bis der Arbeitsmarkt sich wieder normalisiert habe.
Bernanke verteidigte die im vergangenen Jahr beschlossenen Anleihenkäufe. Normalerweise würde die Notenbank in einem Umfeld von Arbeitsmarktschwäche und Inflation die Zinsen senken. Dies sei angesichts der bereits betriebenen Nullzinspolitik nicht möglich. Es bleibe also nur die quantitative Lockerung. Das Programm werde jedoch regelmässig angesichts der einlaufenden Daten überprüft.
Die US-Notenbank bleibe der Preisstabilität verpflichtet, sagte Bernanke. Man habe alle notwendigen Mittel, um aus der quantitativen Lockerung wieder auszusteigen. Bernanke forderte die Regierung zu Massnahmen gegen das hohe Haushaltsdefizit auf.
MNI/jsl/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???