Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer hat in den USA einen Sieg in einem langjährigen Rechtsstreit um Zahlungen an Hersteller von Nachahmerpräparaten erzielt. Der Second Circuit Court of Appeals in New York bestätigte am Dienstagabend die Entscheidung zur Rechtmässigkeit von Patentvergleichen zwischen Medikamenten- und Generikaherstellern. Das Berufungsgericht wies den eingereichten Einspruch ab. Bereits im April hatte eine Kommission entsprechende Einwände gegen Zahlungen des Dax -Konzerns an Barr Laboratories abgewiesen. Dabei hatten die Richter aber eine genauere Überprüfung angeregt. Das Berufungsgericht lehnte dies nun ab. Bayer hatte den Konkurrenten im Kern dafür bezahlt, das Patent des Antibiotikums Cipro nicht anzufechten.
jha/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???