Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MICHIGAN (awp international) - In den USA hat sich das Konsumklima der Universität Michigan im März etwas stärker eingetrübt als ursprünglich gemeldet. Der entsprechende Index sei von 77,5 Punkten im Vormonat auf revidiert 67,5 Punkte gesunken, teilte die Universität am Freitag mit und revidierte damit ihre Erstschätzung von 68,2 Punkte nach unten. Volkswirte hatten im Durchschnitt mit einer etwas geringeren Revision auf 68,0 Punkte gerechnet.
Der Index der Universität Michigan gilt als Stimmungsbarometer für das Kaufverhalten der US-Verbraucher. Der private Konsum wird wegen der Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise derzeit besonders stark beachtet. In den vergangenen Jahren war der Konsum die wichtigste Konjunkturstütze der weltweit grössten Volkswirtschaft.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???