Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HARTFORD (awp international) - Das Geschäft des US-Mischkonzerns United Technologies brummt. Der Hersteller von Otis-Aufzügen und Pratt-&- Whitney-Triebwerken steigerte seinen Umsatz im Schlussquartal um 6 Prozent auf 14,9 Milliarden Dollar. Der Gewinn verbesserte sich dank Einsparungen sogar um 12 Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar. Besonders das Geschäft mit der Luftfahrttechnik sei gut gelaufen, sagte Firmenchef Louis Chenevert am Mittwoch.
Zu den Prunkstücken des kurz UTC genannten Konzerns zählen die Hubschrauber der Tochter Sikorsky, die sich nach Rückgängen in der Wirtschaftskrise wieder deutlich besser verkaufen. Das Unternehmen ist zudem der grösste Hersteller von Cockpit-Elektronik sowie im Brandschutz und der Sicherheitstechnik aktiv. Im laufenden Jahr erwartet UTC, dass Umsatz und Gewinn weiter zulegen./das/DP/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???