Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern (awp) - Die Valora Holding AG hat im vergangenen Geschäftsjahr 2009 einen Reingewinn von 54,9 (VJ 39,4) Mio CHF erzielt. Der Nettoerlös sank um 1,2% auf 2,897,0 (VJ 2'931,7) Mio CHF, wie Valora am Mittwoch mitteilte. Bereinigt um Sondereinflüsse wie Währungen, Akquisitionen oder fehlende Zusatzeinnahmen aus Sammelbildern sei der Nettoerlös um 1,6% gestiegen. Das Unternehmen schüttet den Aktionären eine Dividende von 10,0 (VJ 9,0) CHF aus.
Das Betriebsergebnis belief sich auf 68,1, nachdem im Vorjahr ein EBIT nach Restrukturierungskosten von 37,6 Mio CHF resultiert hatte. Vor Restrukturierungskosten hatte sich der EBIT 2008 auf 62,7 Mio CHF belaufen. Die EBIT-Marge stieg damit 2009 auf 2,4% gegenüber 1,3% (nach Restrukturierungskosten) im Jahr davor.
Damit liegt Valora beim Gewinn und beim Betriebsergebnis etwas über den Erwartungen der Analysten. Diese hatten - gemessen am AWP-Konsens - einen den Aktionären zurechenbaren Reingewinn von 50,8 Mio CHF und einen EBIT von 67,0 Mio CHF erwartet. Den Nettoerlös hatten sie im Durchschnitt mit 2'904 Mio CHF dagegen etwas höher erwartet.
Nach den grossen Veränderungen und Bereinigungen im 2009 rechnet Valora für 2010 mit weiteren erfreulichen Ergebnissen aus dem Restrukturierungsprogramm. Das Unternehmen sei seit Jahresbeginn auf Zielkurs. Wie angekündigt sollen im laufenden Jahr durch den Umzug der Logistik 11 Mio CHF und 2011 noch einmal 2 Mio CHF eingespart werden. Vielversprechend sei auch die bevorstehende Fussball-WM in Südafrika und der damit verbundene Verkauf der Sammelbilder.
Die Valora-Führung hält weiterhin an ihrem Ziel fest, ein jährliches Umsatzwachstum von 3-5% zu generieren und die Betriebsergebnismarge bis 2012 auf 3-4% zu steigern, heisst es weiter. Dies unter der Voraussetzung, dass sich die wirtschaftliche Entwicklung oder die Wechselkurse nicht verschlechterten.
tp/ch

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???