Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

STOCKHOLM (awp international) - Der schwedische Energiekonzern Vattenfall hat 2010 einen leichten Gewinnrückgang verbucht - und massive Einbrüche in Deutschland. Wie das Unternehmen am Donnerstag in Stockholm mitteilte, sank der Nettoertrag des Konzerns im vergangenen Jahr insgesamt um zwei Prozent auf 13,2 Milliarden Kronen (1,5 Mrd Euro). Für das Geschäft in Zentraleuropa mit Deutschland als Schwerpunkt verzeichnete Vattenfall 2010 eine Halbierung des operativen Gewinns von 18,9 auf 9,5 Milliarden Kronen.
Als Grund für die Rückgänge nannte das Unternehmen unter anderem gesunkene Strompreise. Vattenfall musste im Januar eine Wertberichtigung über 4,3 Milliarden Kronen für seine Benelux-Aktivitäten bekanntgeben. In Deutschland ist das Unternehmen viertgrösster Stromanbieter und hat mit dem Stillstand seiner Atomkraftwerke Krümmel sowie Brunsbüttel zu kämpfen.
Beim operativen Ertrag legte Vattenfall insgesamt um 6,9 Prozent auf 29,9 Milliarden Kronen zu. Konzernchef Øystein Løseth hob positiv hervor, dass der operative Gewinn "trotz hoher Einmalkosten" gestiegen sei./tbo/DP/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???