Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Versicherer Prudential legt trotz Problemen in Indien zu

LONDON (awp international) - Der britische Lebensversicherer Prudential hat sein Geschäft im ersten Quartal trotz eines Einbruchs in Indien insgesamt deutlich ausgeweitet. Das Neugeschäft wuchs - gemessen an der Kenngrösse Annualized Premium Equivalent (APE) - um ein Zehntel auf den Rekordwert von 888 Millionen britischen Pfund (1,0 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Mittwoch in London mitteilte. Der Gewinn im Neugeschäft legte um 17 Prozent auf 498 Millionen Pfund zu. Die Anleger zeigten sich dennoch enttäuscht und schickten die Aktie in London um 1,36 Prozent auf 759,50 britische Pence in den Keller.
Während der Versicherer sein Asien-Geschäft generell deutlich ausweiten konnte, machten ihm in Indien neue gesetzliche Vorschriften einen Strich durch die Rechnung. Das Geschäftsvolumen ging in dem Land um mehr als die Hälfte zurück. Rechnet man Indien heraus, legte das Asien-Geschäft hingegen um 22 Prozent zu. Mittelfristig sieht Prudential-Chef Tidjane Thiam allerdings auch in Indien wieder grössere Wachstumschancen./stw/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.