Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEU DELHI (awp international) - Der weltgrösste Mobilfunkanbieter Vodafone erhofft sich wieder eine Dividende vom US-Gemeinschaftsunternehmen Verizon Wireless. Die Telefongesellschaft Verizon Communications hält 55 Prozent am Gemeinschaftsunternehmen, Vodafone die verbleibenden 45 Prozent. Seit 2005 haben die Briten keine Dividende erhalten. Das soll sich nun ändern. Die Ausschüttung könne jährlich bis zu 5,5 Milliarden Dollar betragen, sagte Vodafone-Finanzvorstand Andy Halford am Mittwochabend vor Journalisten in Neu Delhi. Dieser Betrag ergebe sich aus der Annahme, Verizon Wireless fahre einen freien Cashflow zwischen 10 und 12 Milliarden Dollar ein. Eine Einigung mit dem amerikanischen Mehrheitseigner gebe es allerdings noch nicht. Verizon hatte im Januar angekündigt, das Unternehmen werde eine "faire Dividende" auszahlen./fn/enl/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???