Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Pfäffikon (awp) - Die Charles Vögele Holding AG hat im ersten Halbjahr 2010 einen Bruttoumsatz von 690,0 (743,0) Mio CHF und einen Nettoumsatz von 584,4 (VJ 630,5) Mio CHF erzielt. Der EBITDA sank auf 35,2 (37,8) Mio CHF und der EBIT auf 4,0 (6,6) Mio CHF. Der Reinverlust lag bei 7,1 (VJ -2,3) Mio CHF, wie das Bekleidungsunternehmen am Montagabend mitteilte.
Erwartungsgemäss habe sich der Abverkauf der restlichen Altware schwierig gestaltet. Mit zusätzlichen Preisnachlässen hätten jedoch die Restbestände grösstenteils verkauft werden können. Diese blockierten Verkaufsfläche und Ressourcen.
Der Umsatz mit aktueller Ware konnte währungsbereinigt um 4% gesteigert werden. Zudem wurde im Berichtshalbjahr das Filialportfolio bereinigt: 12 Neueröffnungen standen 25 Schliessungen gegenüber. Es umfasste per Ende Juni 844 Filialen.
Die Absatzmärkte der Charles Vögele Gruppe liegen zu rund zwei Dritteln im Euro-Raum. Vor allem die anhaltende Euroschwäche belastete den Umsatz mit 22 Mio CHF bzw. 3%. Währungsbereinigt reduzierte sich der Bruttoumsatz um 4%.
Für den weiteren Geschäftsverlauf geht Vögele davon aus, im Gesamtjahr ein positives Konzernergebnis und mittelfristig eine EBITDA-Marge von 10% zu erwirtschaften.
ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???