Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

SÖDERTÄLJE (awp international) - Die schwedische VW-Tochter Scania hat im zweiten Quartal Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert und glänzt mit hoher Profitabilität. Mit einer operativen Marge von 17 Prozent sei ein Rekordwert erzielt worden, sagte Scania-Chef Leif Östling am Freitag laut Mitteilung. Im zweiten Jahresviertel legte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 43 Prozent auf 20,6 Milliarden Schwedische Kronen (umgerechnet rund 2,2 Milliarden Euro) zu. Das operative Ergebnis betrug 3,5 Milliarden Kronen (rund 370 Mio Euro) nach nur 17 Millionen Kronen im Vorjahreszeitraum. Unterm Strich blieben 2,4 Milliarden Kronen. Der Scania-Kurs zog am Morgen um rund zwei Prozent an.
Zurückzuführen seien die guten Geschäfte vor allem auf die starke Nachfrage in Lateinamerika und Asien. Der europäische Markt habe sich vom Tiefststand im vergangenen Jahr etwas erholt und die Geschäfte zögen langsam wieder an, hiess es. Insgesamt verkaufte Scania im zweiten Quartal knapp 16.400 Fahrzeuge, 75 Prozent mehr als in der krisenbedingt schwachen Vorjahresperiode. Die neuen Bestellungen wurden sogar mehr als verdoppelt. Für das dritte Quartal stellte Östling trotz der Sommerferien Verkäufe auf etwa dem gleichen Niveau in Aussicht./dct/fn

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???