Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

(Wiederholung aus technischen Gründen)
TOKIO (awp international) - Die Aktienbörse in Tokio hat am Freitag fest geschlossen. Allerdings setzten gegen Handelsschluss leichte Gewinnmitnahmen ein. Die Abschwächung des Yen habe eine Rolle gespielt für das Plus, sagten Händler. Entgegengewirkt hätten aber die Vorsicht vor dem US-Arbeitsmarktbericht an diesem Tag sowie Sorgen über eine mögliche Insolvenz der Japan Airlines. Die Titel der angeschlagenen Fluglinien gingen insofern wieder auf Talfahrt und sacken um 11,8 Prozent auf 67 Yen ab.
Der Nikkei-225-Index schloss mit plus 1,09 Prozent auf 10.798,32 auf einem neuen 15-Monatshoch. Seit dem Handelsschluss am 30.12.2009 hatte der japanische Leitindex damit um 2,39 Prozent zugelegt. Der breit gefasste TOPIX legte am Freitag um 1,01 Prozent auf 941,29 Punkte zu.
Unter den Exportwerten stiegen Honda um 3,1 Prozent auf 3.185 Yen und für Toyota ging es um 2,9 Prozent auf 3.960 Yen nach oben. Nissan-Titel stiegen um 2,2 Prozent auf 807 Yen.
Die Titel exportorientierter Firmen dürften laut Kenichi Hiran von Tachibana Securities auch in Zukunft gefragt sein. Der Geschäftsführer des Handelshauses begründete dies mit dem wahrscheinlich weiter fallenden Yen.
Mit Blick auf die Technologiewerte verteuerten sich die Aktien des Chiptesters Advantest um 3,7 Prozent auf 2.457 Yen. Die Papiere von Tokyo Electron gewannen 2 Prozent auf 6.000 Yen./RX/la/ck

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???