Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Geberit AG wird am Donnerstag, 12. August, Zahlen zum ersten Semester 2010 veröffentlichen. Analysten haben dazu die folgenden Schätzungen:
H1 2010
In Mio CHF AWP-Konsens H1 2009
Umsatz 1'100,9 1'099,1
EBITDA 304,3 307,8
EBIT 265,7 267,5
Reingewinn 221,4 202,9
FOKUS: Die Analysten rechnen mehrheitlich mit einem soliden Zahlenset für das erste Halbjahr. Mit Spannung warten die Marktbeobachter auf Aussagen zur Guidance insbesondere zur Umsatzentwicklung. Daneben interessiert die Margenentwicklung und ob die steigenden Rohstoffkosten bereits das Semesterergebnis beeinträchtigt haben. Zudem rechnen die Analysten damit, dass die Währungsentwicklung insbesondere der schwache Euro, Spuren im Zahlenset hinterlassen wird.
ZIELE: Geberit bestätigte den Ausblick auf das Gesamtjahr zuletzt anlässlich eines Interviews von CEO Albert Baehny mit AWP im Juni. Demnach ist im Gesamtjahr 2010 mit einer EBITDA-Marge im oberen Bereich des seit längerer Zeit gültigen Zielbandes von 23 bis 25% zu rechnen. Mit einem Update, eventuell auch mit einer Umsatzprognose, sei erst mit den Halbjahreszahlen im August zu rechnen.
"Die Euro-Schwäche macht uns keine Kopfschmerzen", sagte Baehny damals weiter. Geberit verfüge hier über eine natürliche Absicherung.
Wegen der ins Rampenlicht gerückten hohen Staatsverschuldungen macht sich Geberit eher Gedanken. Die Staatsverschuldung werde sicherlich einen Einfluss auf die Bauindustrie haben, da im öffentlichen Bereich weniger investiert werden dürfte, so Baehny. "Grosse Projekte wird es in Europa künftig wohl weniger geben."
Gemäss Baehny geht Geberit im wichtigen deutschen Baumarkt von einer flachen Entwicklung aus. Tendenziell dürfte sich der Wohnungsbau etwas besser halten als der Nicht-Wohnungsbau und der Renovationsmarkt etwas besser als der Neubau.
PRO MEMORIA: Im Mai gab Geberit einen Wechsel in der Konzernleitung bekannt. Bernd Kuhlin, Leiter des Vertriebs Europa, verliess das Unternehmen, die Suche nach einem Nachfolger wurde eingeleitet.
Homepage: www.geberit.com
pf/sig

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???