Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zug (awp) - Die Winterthur Technologie AG (WTG) hat im Geschäftsjahr 2010 ein EBITDA von 33,9 Mio EUR (VJ 14,8 Mio) erzielt. Die Marge lag bei 17,7% nach 10,7% im Vorjahr. Der Betriebserfolg (EBIT) stieg auf 23,3 Mio EUR (14,1 Mio). Die EBIT-Marge verbesserte sich auf 12,2% (3,0%). Unter dem Strich erzielte das Unternehmen einen Gewinn von 17,3 Mio EUR (1,5 Mio), wie der Maschinenhersteller am Freitag mitteilte.
Beim Gewinn verweist WTG explizit auf die vorsorglich Amortisation immaterieller Anlagegüter in Höhe von 4,75 Mio EUR. Diese sei nicht cashwirksam und untermauere die Profitabilität der Gruppe, heisst es.
Bereits Ende Januar hatte die Gesellschaft den Umsatz und den Auftragseingang publiziert. Insgesamt verkaufte WTG Waren im Umfang von 191,4 Mio EUR (137,7 Mio) und steigerte den Auftragseingang um 81,6% auf 223 Mio EUR.
Im vergangenen Geschäftsjahr gewann die Gruppe während der Rezession verlorene Positionen zurück und konnte insbesondere in Asien und Südamerika deutliche Umsatzsteigerungen von 50 bis 100% erzielen. Das Geschäft mit Maschinen sei 2010 noch verhalten gewesen, so WTG, für 2011 sei jedoch bereits wieder eine Vollauslastung gesichert.
Die Eigenkapitalquote betrug per Ende Jahr 54,5%. Die Nettoschulden reduzierten sich um 35,8% auf 32,3 Mio CHF.
Zur angestrebten Übernahme durch die 3M (Schweiz) AG gibt es keine neuen Nachrichten. Das Kaufangebot für sämtliche Aktien der WTG endete am 28.02.2011. Inzwischen hält 3M 85,4% der Aktien. Mit der Akquisition strebe das Unternehmen auf dem Sektor gebundener und superabrasiver Schleifwerkzeuge eine führende Position auf dem Weltmarkt an.
Für das erste Quartal 2011 prognostiziert die Gruppe einen "sehr guten Geschäftsgang". Im Bereich der Maschinen gestattet die Visibilität diese Prognose auf das gesamte Jahr 2011 auszudehnen, schreibt WTG.
are/rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???